Verband binationaler Familien und Partnerschaften Bonn

Geschäft- und Beratungsstelle Bonn

Thomas-Mann-Str. 30
53111 Bonn
Tel.: 0228 / 90 90 4-13
Fax: 0228 / 90 90 4-14
bonn(at)verband-binationaler.de 
www.facebook.com/VerbandBinationalerNRW

Tel. Beratungszeiten:

Di und Mi von 11-14

Persönliche Beratung nach telefonischer Vereinbarung
Unsere Beratungsangebote: hier gehts zum Flyer!

Beratung

Unsere Beratungsthemen

Haben Sie Fragen oder Anliegen wie z.B.:

• Wir wollen in Deutschland heiraten und zusammenleben: Welcher Aufenthaltstitel kommt in Frage?

• Sind A1 Deutschkenntnisse eine Pflicht um in Deutschland mit meinem*r Partner*in zusammen zu ziehen?

• Ist eine Eheschließung in Deutschland weltweit anerkannt? Und umgekehrt auch?

• Ich möchte mich trennen aber habe Sorge um meinen Aufenthaltstitel.

• Wir suchen eine Orientierung um unser Familienleben in Deutschland zu gestalten.

• Mein*e Partner*in hat sich verändert: hat das mit dem Umzug nach Deutschland zu tun?

• Wie können wir unsere Kinder mehrsprachig erziehen?

• Wir können uns nicht auf die religiöse Erziehung unserer Kinder einigen.

• Ich stecke in einer Krise und weiß nicht mehr wie es weitergeht: Können Sie mir helfen?

 

Wir bieten:

o Allgemeine rechtliche Beratung: Zusammenleben und Aufenthalt, Ehegatte- und Familiennachzug, Trennung und Scheidung, etc.

o Psychosoziale Beratung: Partnerschafts- und Erziehungsfragen.

 

Durch die Unterstützung anderer qualifizierter ehrenamtlicher Berater*innen bieten wir auch:

o Psychologische und Systemische Beratung

o Mediation

o Rechtliche Beratung

o Coaching

o Lebensberatung

 

Bitte vereinbaren Sie einen Termin telefonisch 0228-9090413 oder per Mail

Rechtsberatung

Unsere rechtliche Beratung wird von einer Rechtsanwältin bezüglich spezifischer Fragen im Bereich internationales Familien- und Aufenthaltsrecht angeboten.

Bitte vereinbaren Sie einen Termin telefonisch 0228-9090413 oder per Mail

Interkulturelle Familien- und Paarberatung

In Zusammenarbeit mit einer ausgebildeten Psychologin und mit einer ausgebildeten Systemtherapeutin bieten wir die Aufarbeitung und Überwindung von Problemen sowie Konflikten in der Beziehung und in der Familie.

Bitte vereinbaren Sie einen Termin telefonisch 0228-9090413 oder per Mail

Mediation

In Zusammenarbeit mit zwei ausgebildeten Mediatiorinnen bieten wir einige Gespräche (5 Termine) um ein Prozess zur konstruktiven Beilegung eines Konfliktes zu starten, geeignet sowohl in Trennungs- und Scheidungsverfahren, als auch für die Verbesserung des Zusammenlebens.

Bitte vereinbaren Sie einen Termin telefonisch 0228-9090413 oder per Mail.

Interkulturelles Coaching

Wenn man an einem Wendepunkt im Leben steht und nicht weiterweißt, ein Konflikt erlebt, der an deine Kräfte zerrt, kann ein Gespräch helfen die Gedanken zu sortieren und mit Anregungen und Fragen den nächsten Schritt zu erkennen. Manchmal stehen wir uns ja selber im Weg, weil wir glauben, mit alten Lösungsmustern neuen Herausforderungen begegnen zu können. Wie können wir kreativer sein und etwas Neues wagen?

Bitte vereinbaren Sie einen Termin telefonisch 0228-9090413 oder per Mail.

Kultursensible Lebensberatung

In Zusammenarbeit mit einer erfahrenen Kommunikationstrainerin, Coach und psychotherapeutischen Heilpraktikerin bieten wir für viele Alltagssituationen kultursensible Lebensberatung an. Sowohl frisch Hinzugezogene als auch Menschen mit einer längeren Zuwanderungsgeschichte haben oft das Gefühl in vermeintlich „kleinen“ oder „nicht so schlimmen“ Situationen an Grenzen zu stoßen. Oft sind diese Grenzen unverständlich oder sogar verletzend. Dies wirkt sowohl in beruflichen wie auch in privaten Situationen als Belastung. Genau diese Belastung kann aber auch zu einer Motivation für Veränderung im eigenen Leben werden.
In drei Sitzungen á 90 Minuten entdecken Sie Ihre eigenen Stärken und Möglichkeiten, die eine Grundlage bieten kultursensible Lösungen für Ihre Probleme zu finden.

Bitte vereinbaren Sie einen Termin telefonisch 0228-9090413 oder per Mail.

Rucksack-Projekt

"Rucksack" ist ein Projekt zur Sprachenförderung und Elternbildung durch Elternbegleiter/innen: Durch eine enge Zusammenarbeit von Elternhaus und Kindertageseinrichtungen fördert es parallel die Muttersprachen und die Zweitsprache Deutsch. Der Verband führt das Projekt seit 2006 in Bonn durch.

Die Zahl der Kinder mit Migrationshintergrund in den Kitas steigt seit Jahren. Viele dieser Kinder wachsen in einer mehrsprachigen Lebenssituation auf. Damit sie eine ausgewogene Mehrsprachigkeit erreichen, brauchen sie gute Sprachvorbilder – sowohl in der deutschen Sprache als auch in ihrer Erstsprache. "Rucksack" unterstützt diese Kinder und Eltern, damit ihre Familiensprachen und -kulturen zu Ressourcen für ihren Bildungserfolg werden können.

Unterstützt und finanziell gefördert wird das Rucksackprojekt durch das Amt für Kinder, Jugend und Familie und das Kommunale Integrationszentrum (KI) der Bundesstadt Bonn.

Mehr zum Projekt...

Projekte

Afrodeutsche Spielgruppe Bonn

Jeden dritten Sonntag im Monat von 11 bis 14 Uhr treffen sich afrodeutsche Kinder jeglichen Alters und ihre Eltern zum Austausch und für Vorträge für die Eltern und als Spielgruppe zum Empowerment für die Kinder von  klein auf.

Neue Mitglieder sind stets willkommen. Den individuellen Wünschen und Vorstellungen der Eltern und Kinder wird Raum gegeben und Themen und Schwerpunkte miteinander abgestimmt.

Anmeldung und Info bei Liesa Naumann über bonn(at)verband-binationaler.de

Interkulturelle Kinderbibliothek

Herzlich Willkommen in der Interkulturellen Kinderbibliothek!

Unsere Einladung gilt allen Lesefreunden. 
Hier können Sie Kinderbücher in 30 verschiedenen Sprachen ausleihen! 
Stöbern Sie in unserer interkulturellen Bibliothek und finden Sie spannende Geschichten in vielen Sprachen.

Vereinbaren Sie einen Besuchstermin unter:

0228 - 90 90 411

bonn(at)verband-binationaler.de 

Mitmachen!

Mitglied werden!

Jedes Mitglied unterstützt uns finanziell und ideell, indem es uns eine gesellschaftliche Stimme gibt: Werde Mitglied!

Du hast Lust dich zu vernetzen?

Dann melde dich bei uns per Telefon oder email und nehme an unseren Treffen teil!
Passt die bestehende Gruppe nicht so gut zu dir, deiner Altersgruppe oder deinen Interessen?
Dann äußere dies selbstbewusst und ohne Scham! Die anderen werden dich dennoch gerne unterstützen, damit du den Platz findest, an dem du dich wohl fühlst. Wir freuen uns gerade über jüngere Engagierte mit neuen Ideen und Vorstellungen.

Du möchtest dich gesellschaftspolitisch engagieren?

Du möchtest dich vor Ort in Netzwerken zu Antidiskriminierung oder migrationspolitischen Themen einbringen im Sinne unseres Vereins? Du möchtest Veranstaltungen organisieren oder Projekte initiieren? Der Verband binationaler Familien und Partnerschaften ist dafür vielleicht die passende „Visitenkarte“.

Deine Ansprechpartnerin in NRW
Sarah McHugh, mchugh@verband-binationaler.de
Fon 0228 9090411, mobil 0178 2368348

Du möchtest eine neue Regionalgruppe gründen?

Du möchtest in deiner Stadt eine Regionalgruppe gründen? Wir unterstützen dich dabei.
Für eine Gruppe brauchst du fünf Mitglieder. Jede Gruppe ist dann auf der Landesversammlung und Bundesversammlung mit mindestens einer Stimme vertreten und kann Einfluss nehmen.
Vor Ort schafft ihr so eine verbindliche Struktur und stimmt euch über jeweilige Inhalte und Schwerpunkte eurer Arbeit ab.

Deine Ansprechpartnerin in NRW
Sarah McHugh, mchugh@verband-binationaler.de
Fon 0228 9090411, mobil 0178 2368348

Du möchtest eine afrodeutsche Eltern-Kind-Gruppe gründen

Insbesondere afrodeutsche Familien mit kleinen Kindern haben das Bedürfnis, sich vor Ort zu vernetzen. Sie schaffen Orte, an denen ihre Kinder nicht als „sichtbar anders“ wahrgenommen werden, Eltern sich rassismuskritisch bilden und stärken.

Wenn du vor Ort eine solche Gruppe gründen möchtest, dann unterstützen wir dich gerne!

Voraussetzung ist die Mitgliedschaft in unserem Verein.

Euer Ansprechpartnerin in NRW
Sarah McHugh, mchugh(at)verband-binationaler.de
Fon 0228 9090411, mobil
0178 2368348

Du möchtest dich für Bildungsthemen einsetzen?

Der Verband binationaler Familien und Partnerschaften in NRW setzt sich mit der Frage auseinander, wie frühkindliche Pädagogik allen Kinder selbstverständlich Zugehörigkeit vermittelt. Wie wird sprachliche, religiöse und kulturelle Vielfalt sichtbar ohne als „anders“ markiert zu werden? Wenn dich diese Fragen interessieren und du dich aktiv dafür einsetzen möchtest, wende dich gerne an:

Michaela Schmitt-Reiners
nrw(at)verband-binationaler.de

Fon 0228 9090411

Siehe auch www.mehrsprachigvorlesen.verband-binationaler.de

Du möchtest gerne schreiben oder die Öffentlichkeitsarbeit unterstützen?

Du möchtest gerne schreiben oder anderweitig Inhalte kreativ umsetzen? Du kannst bei unserem Newsletter mitarbeiten, auf Facebook aktiv sein oder z.B. einen Film drehen. Dann melde dich gern bei uns!

Sarah McHugh und Michaela Schmitt-Reiners
nrw(at)verband-binationaler.de 0228 9090411